. .

Notfalltelefon: 089 3068 2589

E-Mail: Kinderklinik(at)lrz.tum.de

Sie sind hier:  Home  > Forschung & Lehre  > Forschungsgruppen  > Studien für refraktäre Tumore

Jedes Kind mit Krebs verdient eine zweite Chance - Junge Erwachsene mit pädiatrischen Krebserkrankungen auch!

Die Kinderklinik München Schwabing bietet mehrere Behandlungsmöglichkeiten bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen, die mit herkömmlichen Methoden nicht zu beeinflussen sind.

Die Behandlungsoptionen für Kinder und junge Erwachsene mit pädiatrischen Krebserkrankungen basieren auf genomischen Hochdurchsatzverfahren.

Hierzu ist es erforderlich, eine Probe des gegenüber herkömmlichen Therapien unempfindlichen Rezidivtumors zu entnehmen. Zur Erarbeitung eines Therapievorschlags wird die Krankengeschichte auf Wunsch des Patienten der Interdisziplinären Konferenz des Pädiatrisch Onkologischen Centrums (IPOC) vorgestellt. IPOC ist ein interdisziplinäres Gremium unter Einbeziehung auswärtiger Experten. IPOC entscheidet über die Empfehlung, ob der zu behandelnde Tumor oder ein Teil davon für eine geringfügig-eindringende Probeentnahme zugänglich ist.

Die Patienten werden im Rahmen der IPOC nach Einschluss- oder Ausschlusskriterien einer unseren Studien für Refraktäre Tumore überprüft.

1.      TrI.PReSarc

2.      NeoIdent /AiRePed.SARC

3.      Transgene T-Zellen sofern die Patienten A2 positiv

4.      rES-RIST - (Prospective, open label, randomised phase II trial to assess a multimodal molecular targeted therapy for relapsed or refractory Ewing sarcoma)

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Burdach unter kinderklinik(at)lrz.tum.de