. .

Notfalltelefon: 089 3068 2589

E-Mail: Kinderklinik(at)lrz.tum.de

Sie sind hier:  Stationen  > 24h

Station 24 h Interdisziplinäre Intensivstation Neonatologie - Pädiatrie - Kinderchirurgie

Terminvereinbarung
wochentags, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
bevorzugt 09:00 - 10:00 Uhr

089 / 3068 2805 (Tel)
089 / 3068 3819 (Fax)
Sabine Grimm


Abfrage von Befunden
wochentags, 14:00 - 15:00 Uhr

bitte nur dringende Anrufe
089 / 3068 2286 (Tel)


Oberärztin
Dr. med. Petra Dreßel

089 / 3068 2286 (Tel)
089 / 3068 3819 (Fax)


Vertretende Oberärzte
OÄ Dr. med. Ilse Engelsberger
OÄ Dr. med. Andrea Zimmermann

089 / 3068 2595 (Tel)
089 / 4140 1 (über Pforte)


Stationsärzte/innen
Dr. med. Thomas Eckhardt
Dr. med. Iffet Demir 

089 / 3068 2286 (Tel)
089 / 3068 3819 (Fax)


Pflegeteam
Carmen Hübner (Stationsleitung)
Sieglinde Scholz (Bereichsleitung)

089 / 3068 2282 (Tel)
089 / 3068 3819 (Fax)


Stationssekretariat
Sabine Grimm

089 / 3068 2805 (Tel)
089 / 3068 3819 (Fax)

Schwerpunkte

Alle Erkrankungen des Kindes- und Jugendlichenalters werden im Intensivbereich unseres Kinderzentrums interdisziplinär versorgt.

Selbstverständlich sind die Zusammenarbeit und ein ständiger Informationsaustausch mit anderen Fachabteilungen im Hause. Kinder mit angeborenen Herzfehlern oder schweren Herzfunktionsstörungen betreuen wir in enger Kooperation mit unseren Kollegen im Herzzentrum München.

Unsere interdisziplinäre neonatologisch-pädiatrische-kinderchirurgische Intensivstation bietet mit 12 Beatmungsplätzen variabel Raum für Kinder vom sehr kleinen, unreifen Frühgeborenen bis hin zum Jugendlichen. Die räumliche Nähe zu Kreißsaal, Hubschrauberlandeplatz und Kinderchirurgie reduziert Belastungen durch notwendige Transporte auf ein Minimum. Hochspezialisierte diagnostische Funktionen stehen einschließlich der Bildgebung zu einem großen Teil bedside zur Verfügung. Operative Eingriffe bei Frühgeborenen und kritisch kranken Neugeborenen werden im Eingriffsraum der Station durchgeführt. In unserer Isoliereinheit können Kinder mit ansteckenden Krankheiten bzw. immungeschwächte, durch Infektionen stark gefährdete Patienten umfassend betreut werden.

Besonders wichtig sind uns Nähe und Einbindung der Eltern, die uns immer willkommen sind und vielfältige, individuelle Unterstützung erfahren. Gerade in der empathischen Begleitung schwerstkranker oder sterbender Kinder und ihrer Familien sehen wir besonders verantwortungsvolle Aufgaben.

Besondere Behandlungsschwerpunkte liegen in der speziellen Therapie von extrem unreifen Frühgeborenen, Patienten mit AKUTEN NEUSROLOGISCHEN ERKRANKUNGEN, Stoffwechselstörungen, der Versorgung polytraumatisierter Kinder und Schwerstbrandverletzter mit differenzierten Beatmungsstrategien, Kreislaufmanagement, Behandlung akuter und chronischer Nierenfunktionsstörungen einschließlich aller Dialyseverfahren und Nierentransplantation.